Kultur macht stark: Unsere Projekte

Herzlich willkommen auf den Seiten unserer Projekte „Kulturbotschafterinnen und Kulturbotschafter im Sozialraum – Kultur und Medien im Alltag" und  "Kultur macht stark plus" im Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Beide Projekte sind zum 31. Dezember 2017 ausgelaufen, da eine weitere Förderzusage für das Jahr 2018 ff. durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nicht erfolgte.

Das Projekt „Kulturbotschafterinnen und Kulturbotschafter im Sozialraum - Kultur und Medien im Alltag" im Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) verband in bundesweiten Kursen Kunst und Medieneinsatz mit dem Ziel, den bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren Medien- und Demokratiekompetenz zu vermitteln und die Persönlichkeit durch Selbstwirksamkeitserfahrung zu stärken. Dazu wurden kulturelle Produkte im Rahmen von außerschulischen Bildungsangeboten aktiv in lokalen Bündnissen erarbeitet, durchgeführt und die Ergebnisse unter Nutzung von internetgestützten Medien präsentiert und reflektiert. Träger des Projekts war ein Konsortium von AKSB e.V., familienbildung deutschland und KEB Deutschland e.V.

Insgesamt wurden im Zeitraum von 2013 bis 2017 119 Projekte von 46 Trägern durchgeführt, mit denen 5.669 Teilnehmende erreicht werden konnten. Träger der Projekte vor Ort waren lokale Bündnisse für Bildung, bestehend aus mindestens drei Partnern.

Zielgruppe des Projekts "Kultur macht stark plus" waren Flüchtlinge im Alter von 18-26 Jahren. Getragen wurde dieses Projekt, ebenfalls gefördert aus dem Förderprogram "Kultur macht Stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), erneut von dem Trägerkonsortium der AKSB e.V., der KEB und der Familienbildung Deutschland. Im Zeitraum vom 1.1.2017 bis zum 31.12.2017 wurde den Teilnehmenden im gesamten Bundesgebiet in lokalen Veranstaltungen als niederschwelliges Angebot der kulturellen Bildung mit Hilfe von Kunst und Medieneinsatz Medien- und Demokratiekompetenz vermittelt und somit die Persönlichkeit durch Selbstwirksamkeitserfahrung gestärkt. Die Ergebnisse sollten unter Nutzung von internetgestützten Medien präsentiert und reflektiert werden. Im Jahr 2017 wurden 12 Maßnahmen von 12 Bündnissen vor Ort durchgeführt und rund 270 Teilnehmende erreicht.

Eine Antragsstellung im Förderprogramm "Kultur machst stark" ist daher in diesen Projekten nicht mehr möglich.

Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten im Programm "Kultur macht stark" finden Sie unter folgendem Link: https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/index.html